Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Küblis
12.07.2021

Neue Glace aus dem Prättigau

Marianne Tomaschett und Marianne Tanner produzieren seit Kurzem eigenes Glace.
Marianne Tomaschett und Marianne Tanner produzieren seit Kurzem eigenes Glace. Bild: C. Imhof
Ziemlich genau seit einem Jahr führen Marianne Tomaschett und Marianne Tanner gemeinsam den Bärg-Pur in der alten Milchzentrale in Küblis. Zur Feier dieses Jubiläums haben sich die zwei Frauen etwas Spezielles überlegt und mit der Produktion von Glace begonnen.

An der Dorfstrass 10 in Küblis steht die alte Milchzentrale. Diese trägt den Namen Bärg-Pur und ist zu einem lokalen Treffpunkt für Einheimische und Touristen geworden, die gerne Produkte aus der Region konsumieren.

Eigene Handschrift erkennbar

Das Herzstück des lokalen Ladens ist die üppige Käsetheke, an der die unterschiedlichsten Alpkäse aus dem Prättigau angeboten werden. Das kleine Bärg-Pur Stübli lädt zum Verweilen ein und umrahmt wird das Sortiment mit Salsiz, Würsten, Backwaren, hausgemachten Fondues und selbstproduzierten Produkten und seit kurzem eben auch Glace. «Bei unseren Produkten darf unsere Handschrift erkennbar sein», sagt Marianne Tanner zur Auswahl ihres Sortiments. «Wir wollen nicht stehen bleiben und versuchen deshalb mit neuen Ideen frische Impulse zu setzen. Für den Winter hatten wir das selbstgemachte Fondue, welches sehr populär ist. Für den Sommer haben wir überlegt, was zu uns passen würde und sind dann auf die hausgemachten Glace gestossen.» Die Mischung aus Selbstproduziertem und Produkten aus der Region sei es, die sehr gut funktioniere, wie Marianne Tomaschett ergänzt. «Unseren Laden macht genau das aus, dass die Produkte lokal produziert werden und nicht über weite Wege zu uns ins Regal gelangen.»

Seit zwei Jahren führen die beiden Frauen den Bärg-Pur in Küblis. Bild: C. Imhof

Prättigauer Originalrezepte

Auch wenn seit ein paar Jahren Küblis umfahren werden kann, sei der Name «Bärg-Pur» für viele Touristen ein Grund, vor dem Tunnel noch kurz rechts abzubiegen, wie Marianne Tomaschett lächelnd erzählt. «Inzwischen kann man unsere Glace sogar auf der Alp Sardasca geniessen.» Bei einem solch erfolgreichen Produkt möchte man natürlich am liebsten selbst in die Produktion von eigenem Glace einsteigen, doch wenn es ums Weitergeben des Rezepts geht, bleiben die zwei Frauen still. «Wir werden häufig gefragt, ob wir das Rezept für unser hausgemachtes Fondue oder auch die Glace rausgeben können. Die Produkte wie beispielsweise die Nusstorte, die Totenbeinli und weitere leben durch die einzigartigen Rezepte, die von Generation zu Generation weitergereicht werden», so Tanner. Die Produkte der beiden Frauen, die sehr viel Wert auf Regionalität und Tradition legen, zeigen, dass die Menschen auch in den kleinen Dörfern innovativ unterwegs sind und dass sich ein Ausflug nach Küblis für Feinschmecker immer lohnt.

10 verschiedene Sorten gibt’s im Bärg-Pur. Bild: C. Imhof
C. Imhof