Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Maienfeld
20.11.2020
24.11.2020 12:51 Uhr

«Zeit für Neues» im Schloss Maienfeld

Das Schloss Maienfeld ist wieder eröffnet.
Das Schloss Maienfeld ist wieder eröffnet. Bild: M. Schnell
Seit Ende Oktober 2020 sind die Türen im Schloss Maienfeld (ehemals Schloss Brandis) nach kurzer, aber sehr intensiver Renovationsphase, wieder geöffnet.

Die Schlossinhaber Claudia und Thomas Zindel haben die gastronomische Leitung an die «1Xan-ders GmbH» übergeben. Die 1Xanders GmbH agiert als erfahrenes Bündner Gastronomieunternehmen, mit mehreren Restaurants, sowie einer grossen Event- und Cateringerfahrung. Neue Wege geht man auch in der Betriebsleitung. Die Köpfe der 1Xanders GmbH Tim Disch, Andrea Disch und Sascha Nicol freuen sich sehr, die Eigentümer operativ involvieren zu dürfen. So werden Thomas und Claudia Zindel die operative Betriebsleitung, Jacqueline Seiler, aktiv unterstützen.

Nebst einem sogenannten «Fresh-up» im Restaurant (ehemals Rittersaal), wo es neu unter anderem einen begehbaren Weinschrank gibt und die Räume leichter und etwas moderner gestaltet worden sind, hat es auch im Club 1247 (ehemals Turmstube) intensive gestalterische Veränderungen gegeben. Im Herzstück des Schlosses befindet sich neu eine Bar/ Lounge, die als optimaler Ort der Begegnung, zum Entspannen und unkomplizierten Zusammenkommen einlädt.

Altbekanntes neu interpretiert

Das Gastronomiekonzept ist vielseitig und reicht vom Business Lunch und Takeaway-Angebot im neuen Bistro (ehemals Brandisstube), über ein gehobenes à la Carte-Angebot im Restaurant bis hin zum Apéro oder Schlummertrunk für die Gäste oder auch Gruppen und Vereine im Club 1247. Wie bei allen 1Xanders-GmbH-Betrieben steht auch im Schloss Maienfeld die Saisonalität im Vordergrund, gepaaart mit einem raffinierten Küchenkonzept, welches Regionalität, Tradition und alt Bekanntes neu interpretiert und so Gerichte entstehen lässt, die Gäste begeistern.

pd