Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Prättigau
13.08.2022

MINT-Academy nimmt Fahrt auf

Erste Kurse sind ausgebucht und die Unterstützung der Gemeinden gesichert.
Erste Kurse sind ausgebucht und die Unterstützung der Gemeinden gesichert. Bild: zVg
Die ersten MINT-Kurse für Primarschülerinnen und Primarschüler sind ausgebucht. Das fürs Prättigau entwickelte MINT-Konzept greift. An­meldungen gibt es aus dem ­ganzen Prättigau und sogar darüber hinaus, und zwar aus Furna, Grüsch, Jenaz, Pany, Schiers, Seewis, Serneus und Trimmis. Freie Plätze hat es zur Zeit nur noch für die Kurse «Bau einer Rakete» und «Faszinierende Formen und Strukturen».

Nebst Schiers haben sich die Gemeinden Grüsch, Klosters, Luzein und Seewis bereit erklärt, die Hälfte der Kurskosten ihrer Schülerinnen und Schüler zu übernehmen und so das von Schiers initiierte regionale Projekt zu unterstützen.

Auf den Spuren von Armstrong

Als Kind träumen viele davon, wie Neil Armstrong auf dem Mond spazieren zu gehen oder noch weiter weg auf dem Mars. Aber auf diesem Weg muss zuerst die Schwerkraft der Erde überwunden werden und das braucht eine Menge Power. In erster Linie braucht es Brain-Power oder gute Ingenieurinnen und Ingenieure, welche eine Rakete bauen, die das überhaupt schaffen kann. Nun besteht die Möglichkeit, diesem Traum einen kleinen Schritt näher zu kommen. Im Kurs «Bau einer Rakete» haben Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit den Herausforderungen an eine Rakete zu machen. An sechs Nachmittagen kommen sie Schritt um Schritt einer funktionstüchtigen Rakete näher. Mit verschiedenen Modellen werden die unterschiedlichen Anforderungen erlebbar gemacht mit dem Ziel, am Ende des Kurses eine Rakete zu zünden, welche zwar nicht ins Weltall fliegt, aber dafür mehrmals gestartet werden kann. Geleitet wird der Kurs von Elisabeth Flury-Schneller, die sich seit ihrer Kindheit für Natur, Wissenschaft, Weltall und Technik interessiert. Nach ihrer Ausbildung zur Handarbeits- und Hauswirtschaftslehrerin mit Werken und Tätigkeit als Lehrerin hat sie 2012 das Kinderlab in Landquart ins Leben gerufen. Mit den Astrokids des Kinderlabs reist sie schon seit ein paar Jahren zu den Sternen.

Knobeln, tüfteln, experimentieren

In den Mathekursen der MINT-Academy erleben die Schülerinnen und Schüler die Faszination der Zahlen. Sie bauen Modelle, lösen Logikspiele, untersuchen Formen und Strukturen und stellen sich kniffligen Rätseln. Sie tauchen ein in die Welt der angewandten Mathematik.

Der Unterricht findet ab 24. August 2022 jeden zweiten Mittwochnachmittag an der EMS Schiers statt. Unter www.mint-academy.ch finden Sie noch mehr zu den Kursen und die Anmeldung (Anmeldefrist ist der 14. August). Bei Fragen zu den MINT-Kursen der MINT-Academy Prättigau steht Ihnen die Projektleiterin Ursula Gehbauer gern zur Verfügung: ­ursula@gehbauer.ch, Telefon +41 78 690 63 73.

Neuer Kooperationspartner Gritec

Der MINT-Academy ist es ein ­Anliegen, mit Unternehmen vor Ort zusammenzuarbeiten. Damit kann der gewünschte Praxisbezug gesichert werden. Nebst GF Georg Fischer und dem ibW (Artikel 15. Juni 22) hat sich nun auch die Gritec entschieden, das Projekt als Kooperationspartner zu unterstützen. Dazu der CEO Ernst Schranz: «Die Idee und das Angebot der MINT-Academy passen sehr gut zu uns als Technologieunternehmen. Gut ausgebildete Fachkräfte sind für uns das A und O und wir glauben an die Region Prättigau als marktfähigen, innovativen Standort. Da Bildung einer unserer wichtigsten Stützpfeiler ist, ist es umso schöner, dass es Programme gibt, welche schon Kindern aufzeigen, wie ‹cool› die MINT-Themen sind.»

MINT-Academy auch an der EMS Schiers

Zudem macht die MINT-Academy neu auch gemeinsame Sache mit der EMS Schiers. Die Partnerschaft stärkt die Region, und sie macht Sinn: Denn auch das Gymnasium in Schiers schreibt sich die Förderung der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technologie) auf die Fahne. Gerade bei jungen Menschen soll die Faszination für diese Fächer geweckt werden. In den MINT-Kursen der MINT-Academy kommen die Primarschüler:innen auch mit der EMS Schiers in Kontakt. Wenn sie später den Weg ans Gymnasium einschlagen, gelingt ihnen der Einstieg einfacher. Wer sich für MINT begeistert, kann an der EMS Schiers seine Passion weiter ausleben. Und zwar nicht nur im Unterricht. An der Mittelschule hat sich bereits über viele Jahre die Freizeitgruppe Robotik eta­bliert. Hier lernen Schülerinnen und Schüler das Handwerk der Zukunft. Mit Neugier, Kreativität und Teamgeist widmen sie sich Wissenschaft und Technik. Aktuell steht die Freizeitgruppe Robotik vor einer Neuausrichtung. Damit steigt ihr Stellenwert weiter an der Schule. Medien- und ICT-Qualifikationen (ICT steht für Informations- und Kommunikationstechnologien) gelten als wichtige Kompetenzen. Sie bilden einen essenziellen Bestandteil der Studierfähigkeit und gehören zu den beruflichen Schlüsselqualifikationen. An der EMS Schiers herrscht aus diesem Grund seit dem letzten Schuljahr die Devise «Bring your own device». Schüler:innen bringen ihr eigenes technisches Gerät mit in den Unterricht. Damit fördert die EMS Schiers die ICT-Kompetenzen, optimiert und bereichert den Unterricht. Möchten Sie mehr über die MINT-Kurse an der EMS Schiers erfahren? Dann kommen Sie an den Reinschautagen der EMS Schiers vorbei. Am 9. und 10. September öffnet die EMS Schiers ihre Türen für alle Interessierten. Auch die MINT-Academy stellt sich an diesem Anlass vor. Mehr Infos und das Programm finden Sie ab dem 15. August auf www.ems-schiers.ch.

Ursula Gehbauer