Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Erfolgreicher Saisonstart für Samuel Giger

Samuel Giger gewinnt in Matzendorf das Solothurner Kantonale (Archivbild)
Samuel Giger gewinnt in Matzendorf das Solothurner Kantonale (Archivbild) Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER
Schwingen – Nach Christian Stucki gelingt mit Samuel Giger einem weiteren Topschwinger der Auftakt in die Kranzfestsaison. Trotz eines verpatzten Starts gewinnt der Thurgauer das Solothurner Kantonale.

Im Schlussgang in Matzendorf besiegte Giger bei seinem ersten Auftritt seit dem Eidgenössischen Fest 2019 in Zug den Aargauer Eidgenossen Joel Strebel nach zwei Minuten mit einem Wyberhakenansatz und Nachdrücken am Boden. Giger hatte Strebel bereits im vierten Gang souverän besiegt.

Giger korrigierte mit fünf überzeugenden Siegen den verpatzten Auftakt gegen Nick Alpiger. Im Anschwingen erschwerten sich die beiden Favoriten das korrekte Grifffassen so sehr, dass in den sechs Minuten kaum effektiv geschwungen wurde. Beide wurden mit dem Abzug eines Viertelpunkts bestraft, sodass sie nur 8,50 Punkte zugesprochen bekamen, den Normwert für eine Niederlage.

Im 1. Gang des Eidgenössischen hatte Alpiger, der in Matzendorf im vierten Gang wegen einer Verletzung am linken Fussgelenk aufgeben musste, den Königsanwärter Giger bezwungen. Hinter Giger teilten sich der Eidgenosse Andreas Döbeli und der überraschend starke Oliver Hermann Platz 2.

Vor einer Woche hatte Schwingerkönig Christian Stucki mit dem Aargauer Kantonalen das erste Kranzfest des Jahres für sich entschieden.

Keystone-SDA