Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Kleintierpraxis Saxer vor Eröffnung

Claudia Saxer mit ihrer treuen Begleiterin Giuli.
Claudia Saxer mit ihrer treuen Begleiterin Giuli. Bild: zVg
Anfang Juli eröffnet dieTierärztin Claudia Saxer in Klosters Dorf ihre eigene Kleintierarztpraxis. Als Spezialistin für alle Hausund Kleintiere bietet sie für Hunde, Katzen, Nager und Vögel etc. eine umfassende tiermedizinische Beratung und Behandlung.

Claudia Saxer, aufgewachsen in Küblis, wohnt seit zwei Jahren in Klosters Dorf. Hier hat sie sich im Parterre des Wohnhauses an der Schlappinstrasse 22 in den vergangenen Monaten mit Hilfe ihres Partners und der Eltern eine eigene Kleintierarztpraxis eingerichtet. Ihr Berufswunsch habe sich schon zu ihrer Mädchenzeit herauskristallisiert, als sie mit Vorliebe mit dem Hund der Nachbarin losgezogen sei, erklärt Claudia Saxer gegenüber dem P&H. Ihre Ausbildung zur Tierärztin erfolgte an der Universität Zürich. «Das Bachelorstudium beinhaltete drei Jahre allgemeine Tiermedizin, welchen zweieinhalb Jahre Masterstudium mit Spezialisierung auf Kleintiere folgten.» Vor fünf Jahren machte sie ihr eidgenössisches Staatsexamen. «Während meiner fünfjährigen Tätigkeit in Tierarztpraxen in Grüsch, in Landquart und in Liechtenstein konnte ich viel Erfahrung in meinem Spezialgebiet, der Behandlung von Kleintieren, sammeln», so die Prättigauerin. Ab Anfang Juli wird sich die 29-Jährige umfassend der Beratung und Betreuung der Klein- und Haustiere in ihrem Heimattal widmen.

Erwartungshaltung steigt

Natürlich sei ihr bewusst, dass in der Region bereits viele Tierärzte praktizieren würden, sagt Claudia Saxer. «Es werden jedoch auch je länger je mehr Kleintiere gehalten, und ich denke, der Trend geht dahin, dass man in der Diagnostik und in der Therapie heute tiefer geht als früher.» Viele Leute würden heute erwarten, dass die Tierärztin oder der Tierarzt genauer hinschaue und sie würden ihren Schützling auch entsprechend therapieren lassen, ist sich die Kleintierärztin sicher. In der freundlich eingerichteten Praxis gehören zu den tiermedizinischen Behandlungen: Impfkonsultationen, Allgemeinchecks, Vorsorgeuntersuchungen sowie ein breites Repertoire an weiterführenden Untersuchungen. Ausgenommen Frakturen am Knochen, wird die Prätttigauerin alle chirurgischen Eingriffe wie etwa Kastrationen oder Tumorentfernungen selbst vornehmen. Unterstützung erhält sie im Bedarfsfall von einer Tiermedizinischen Praxisassistentin, welche auch heute schon im selben Team arbeitet. «Darüber hinaus nutze ich für meine Kunden gerne mein Netzwerk in den Tierkliniken Chur und Zürich», erklärt die Kleintierärztin. 

Neben der tiermedizinischen Behandlung bietet sie einen kleinen Petshop und ein Spezialfutter-Sortiment an. Ob in der Praxis oder in der Freizeit: Die zweijährige Border Collie-Hündin Giuli ist Claudia Saxers stetige Begleiterin: «Zusammen sind wir im Sommer und im Winter viel in der Natur unterwegs und man trifft uns sogar auf der Langlaufloipe gemeinsam an.» Dann ist da noch Katze «Munggali»: «Unsere Pensionärin ist mit ihren 20 Jahren schon eine alte Dame und auch etwas gezeichnet vom langen Leben. Sie schaut aber auch noch gerne ab und zu in der Praxis vorbei.»

Eröffnung am 3. Juli

Geöffnet ist die Kleintierpraxis nach telefonischer Vereinbarung von Montag bis Freitag von 8.15 bis 11.45 und von 13.30 bis 18 Uhr. Damit auch Berufstätige einen Termin finden, bietet Claudia Saxer am Mittwoch eine Abendsprechstunde bis 20 Uhr an und öffnet die Praxis zudem jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 8.15 bis 11 Uhr. Für Notfälle ist die engagierte Tierärztin unter Telefon 077 496 15 53 während 24 Stunden und sieben Tage in der Woche erreichbar.

Eröffnung ist am Samstag, 3. Juli 2021. Claudia Saxer freut sich von 14 bis 17 Uhr über Besuche. Unter Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmassnahmen gibt es bei gutem Wetter Kaffee und Kuchen im Garten. Virtueller Praxis-Rundgang und weitere Infos unter: www.kleintierarzt-klosters.ch.

hw