Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

«REXONA» aus Haldenstein ist die neue Miss Rheintal

Familie Walser aus Haldenstein mit der Miss Rheintal REXONA.
Familie Walser aus Haldenstein mit der Miss Rheintal REXONA. Bild: Ursina Heinz
Nach der coronabedingten Pause haben sich die Braunviehzüchter des Bündner Rheintals und Umgebung am Samstag zur Bezirksviehschau im Plantahof in Landquart getroffen.

Das frühlingshafte Wetter lockte zahlreiche Besucherinnen und Besucher an das landwirtschaftliche Bildungs- und Beratungszentrum Plantahof (LBBZ) in Landquart zur Bezirksviehschau Bündner Rheintal. Präsentiert bekamen Züchter wie auch Besucher neben strahlendem Sonnenschein rund 180 herausgeputzte Spitzentiere. Vertreten waren die Rassen Brown-Swiss, Original Braunvieh wie auch eine Abteilung der Rasse Jersey.

SEREINA ist Rinder-Champion

Vor dem geschulten Auge von Richter Paul Caduff präsentierten die Züchter ihre Tiere abteilungsweise im Ring. Dabei überzeugten beim Jungvieh in den ersten beiden Abteilungen die Töchter des Stieres HOLDERIO. In der ersten Abteilung überzeugte AMALENA aus dem Stall von Simon Wisler-Wechsler aus Parpan und in der zweiten SEREINA von Rolf Bürkli aus Untervaz, welche die Misswahl bei den Rindern für sich entschied. Bei den trächtigen Rindern siegte JANA, welche wie auch die beiden Siegerinnen der Abteilung 4 JUDITH, und Abteilung 5 JOVITA, bei den Frühbelegern aus der Leistungsherde des Plantahofs stammen. Die in der ersten Laktation stehende JULIETTA von Walter Freuler aus Maienfeld überzeugte den Richter in der Abteilung 8 und darf sich Juniorchampion nennen. Weitere erstlaktierende Siegerinnen sind BESSY von Fritz Mani-Gredig aus Chur und RIVA aus dem Stall von Martin Kurath aus Parpan.

Rolf Bürkli aus Untervaz mit dem Rinder-Champion SEREINA. Bild: Ursina Heinz

Betriebscup-Sieg

REXONA von Andreas Walser-Roffler aus Haldenstein überzeugte nicht nur in ihrer Abteilung bei den zweitlaktierenden Kühen, sondern sie wurde am frühen Nachmittag auch noch zur Miss Rheintal gekürt. REXONA trug auch einen grossen Teil zum Betriebscup-Sieg bei, den sie zusammen mit RUBINA und PETUNIA holte. RUBINA konnte die Abteilung 11 für sich entscheiden und PETUNIA die Abteilung 14.

Einen weiteren Erfolg für die Leistungsherde des Plantahofs ging an die LENNOX-Tochter GINA.

In den Abteilungen der drittlaktierenden Kühe überzeugte zum einen SUE aus dem Stall von Fritz Mani-Gredig aus Chur, wie zum andern auch VRONI von Stefan Rietberger aus Malans. Ebenfalls aus Malans stammt die Siegerin der in vierter Laktation stehenden Kühe PIPI von Ernst Boner-Kühne.

Einen weiteren Sieg für Simon Wisler-Wechsler erreichte die JONGLEUR-ET-Tochter ROSALI. Und auch Fritz Mani-Gredig holte mit GAMBIA-ET einen weiteren Abteilungssieg. URANIA des Gutsbetriebs Plankis aus Chur entschied die letzte Abteilung der Brown-Swiss für sich.

Bei der Rasse der Jersey-Kühe überzeugte ZAJA von Ernst Boner-Kühne den Richter Paul Caduff, und bei der Abteilung des Original Braunviehs setzte sich MOLDAU vom Plantahof durch.
Eine durchgehend geführte Festwirtschaft wie auch ein abwechslungsreiches Programm boten den Zuschauern eine Bezirksviehschau, wie sie schon lange nicht mehr genossen werden konnte. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten Fritz Rietberger und sein Organisationskomitee. Einen grossen dank geht an das OK, aber auch an die Aussteller, die keine Mühe scheuten, ihre Tiere auf diesen Tag schaumässig vorzubereiten.

Erica Hartmann