Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Furna
07.03.2022

Nächtlicher Brand hinter Stubenofen

Furna: Brandstelle hinter dem Stubenofen.
Furna: Brandstelle hinter dem Stubenofen. Bild: kapo GR
In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag ist es in Furna und in Rongellen zu je einem Brand gekommen. Verletzt wurde niemand.

Eine Anruferin meldete der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden am Samstagabend gegen 23 Uhr eine starke Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in Furna. Die mit insgesamt 50 Angehörigen ausgerückte Feuerwehr Mittelprättigau stellte an der Wand hinter dem Stubenofen einen Brand fest, konnte diesen rechtzeitig löschen und dadurch eine Ausbreitung des Feuers auf das gesamte Haus verhindern. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Rongellen: Stall im Vollbrand. Bild: kapo GR

Übergreifen der Flammen verhindert

Beinahe zur selben Zeit ging bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden eine weitere Brandmeldung ein, wonach in Rongellen ein Stall in Brand geraten sei. Die mit 27 Angehörigen ausgerückte Feuerwehr Thusis war rasch vor Ort. Der mittlerweile im Vollbrand stehende Stall brannte trotz grossem Löscheinsatz komplett ab. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein nahestehendes Wohnhaus verhindern. Es entstand hoher Sachschaden.

Die Kantonspolizei Graubünden hat in beiden Fällen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

kapo GR/Ladina Steinmann